Facelift im Besprechungsraum

Die Einrichtung des Konferenzraums im 7.OG. eines im Osten Frankfurts ansässigen Ingenieurbüros sollte  repräsentativer und funktionaler gestaltet werden.

Die vorhandene Tischgruppe wurde mittlerweile für größere meetings zu klein und entsprach nicht mehr dem Anspruch an ein zeitgemäßes Kommunikationszentrum für internationale Geschäftspartner.
Ferner fehlte bisher ein geeigneter Platz zur Produktdemonstration und Unterbringung von Werbematerial.

Interior Coach schlägt eine Raumkonzeption vor, die einen großzügigen Besprechungstisch aus Nußbaumholz (Modell Leonardo) mit leicht wirkenden, aus weißem Netzgewebe bespannten drehbaren Stühlen kombiniert.

Der Tisch ist eine Sonderanfertigung aus dem Hause Röthlisberger aus der Schweiz und wurde mit exakt eingearbeiteten Kabeldurchlässen versehen.

Das Sidebord aus dem Systemprogramm des dänischen Herstellers Montana wurde oberseitig mit einer im Firmenfarbton lackierten Glasplatte versehen.

Ergänzt wird die Einrichtung demnächst mit Beleuchtungsobjekten, die die speziell für diesen Raum von der Künstlerin Julia Matlok angefertigten Leinwände optimal in Szene setzen.

Senden Sie uns gern Ihre Frage zu . Ersetzen Sie bitte die Inhalte der Felder mt Ihren Daten. Vielen Dank.





Advertisements

~ von Interior Coach - 7. Januar 2011.